Paquita Maria | Projekte
9
page-template-default,page,page-id-9,qode-social-login-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.5,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Paquita Maria ist Komponistin, Sängerin und Textdichterin. Man lebt und arbeitet in Biel/CH und Berlin/DE.

| 2018 | LP „Recherche“

| 2016 – 2018 | Komposition für „Illumination“ – mit Benjamin Stein. Regie: Lotti Lieblich. Aufführungen: Bohemian Burlesque Festival Prag, Bohème Sauvage Berlin, Bohème Sauvage Hamburg, Bohème Sauvage Köln, 1920s The Great New Year’s Eve Leipzig, Bassy Cowboys Club Berlin, Horns & Hooves Berlin, Ballhaus Berlin, Grande Opera Offenbach, Theater Drehleier München u.a.

| 2015 / 2016 | Komposition für „La femme oiseau“ und „Maria Mata Hari“. Regie: Paquita Maria. Aufführungen: Horns & Hooves Berlin.

| 2015 | Komposition für „Einige Nachrichten an das All“ – mit Benjamin Stein. Regie: Rebekka David. Aufführungen: Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin.

| 2015 | Klanginstallation zur Ausstellung „Nuit d’absinthe“. Neue Schule für Fotografie Berlin.

| 2015 | Komposition für „Herbstcamp – The Body is the Message“. Regie: Efrat Stempler. Aufführung: Deutsches Theater Berlin.

| 2014 | Komposition für „Wahnsinn“. Regie: Kristina Stang. Aufführungen: Deutsches Theater Berlin.

| 2013 | Mitwirkung am Stück „Maskenzeiten“. Regie: Gudrun Herrbold. Deutsches Theater Berlin.

| 2010 | Mitwirkung am Stück „The Poor Maiden Monsters“. Regie: The Maiden Monsters. Aufführungen: Deutsches Theater Berlin.